Mark ist auch begeistert von Cialis

Posted by Breanne in Uncategorized | Leave a comment

Ich bin Michael, beim Lesen von diesem Blog dachte ich, ich muss meine Erfahrungen auch teilen. Ich bin 60 Jahre alt und habe schon seit längerem Probleme mit meiner Erektion. Ja, ich kenne noch die Zeit vor Viagra. Das war richtig doof, denn mein Arzt verschrieb mir ein Medikament, das ich als Stäbchen in die Harnröhre einführen musste. Das fand ich gar nicht gut, denn das Einführen ist sehr unangenehm, aber auf Sex wollte ich auch nicht verzichten. Also überwand ich mich immer wieder, die doofen Dinger einzuführen. Als 1998 Viagra auf den Markt kam dachte ich: Hurra, endlich geht es leichter. Aber dem war leider nicht so.

Ich vertrug Viagra einfach nicht. Also entweder weiter Stäbchen einführen oder auf Sex verzichten. Meine Enttäuschung war sehr groß. Aber was sollte ich tun. 4 Jahre später kam Cialis. Dieses Mal ging ich nicht so enthusiastisch an die Sache ran. Da ich ja für meine Stäbchen immer wieder zum Arzt musste, sprach ich ihn irgendwann auf Cialis an. Er meinte ein Versuch wäre es wert und gab mir ein entsprechendes Rezept.

Es lag ein paar Tage bei mir rum, bevor ich es einlöste. Nachdem ich Cialis getestet habe, tat mir das leid, denn hätte ich gewusst, wie gut Cialis wirkt, hätte ich viel früher mit meinem Arzt gesprochen und das Rezept nicht liegen gelassen. Cialis ist genau das Medikament, das ich gesucht hatte. Es lässt sich ganz einfach anwenden und ist darüber hinaus auch noch sehr vielseitig. Kautabletten sublinguale Strips, Softgelkapseln und die normalen Tabletten stehen zur Auswahl.

Cialis kommt mir auch mit seiner Wirkzeit entgegen. Bei mir hält die Wirkung tatsächlich die versprochenen 36 Stunden an und drei vier Mal ist schon drin. Auch meine Frau ist begeistert.

Auch ich nutze Cialis

Posted by Breanne in cialis, cialis erfahrungen | Tagged | Leave a comment

Vor drei Jahren habe ich bemerkt, dass es im Bett nicht mehr so gut klappt und es liegt nicht an meiner Frau, denn ich habe es auch mit anderen getestet. Irgendwann ging gar nichts mehr. Ich ging schweren Herzens zum Arzt und lies mich beraten. Es fiel mir überhaupt nicht leicht mit ihm darüber zu sprechen, aber es half ja nichts. Was sollte ich tun? Vor der Selbstmedikation wird immer wieder gewarnt. Mein Arzt machte verschiedene Untersuchungen und stellte mir dann ein Rezept über Viagra aus. Leider fand ich das gar nicht gut. Es wirkte nicht wirklich und ich hatte immer Kopfschmerzen. Die gingen fast gar nicht mehr weg und waren sehr belastend. Also recherchierte ich erstmal im Internet nach anderen Möglichkeiten.

Levitra und Cialis sollten genauso wirken, wie Viagra aber deutlich weniger Nebenwirkungen haben. Also entschied ich mich zum Arzt zu gehen und mit ihm über die Alternativen zu sprechen. Nach einer genauen Beratung entschied ich mich für Cialis und das war eine gute Entscheidung. Viagra habe ich in der Apotheke geholt, aber ich fand das nicht so schön, denn es könnte mich ja jemand dabei sehen. Nach meiner Internetrecherche stellte ich fest, dass Online Apotheken viel günstiger sind. Ich muss nicht in eine örtliche Apotheke gehen, sondern kann zuhause von der Couch aus meine Medikamente viel preiswerter bestellen. Also bestellte ich Cialis im Internet. Erst hatte ich ein wenig Angst, dass die Verpackung eventuell darüber Aufschluss geben könnte, was sich im Päckchen befindet. Es war nicht so. Die Verpackung war sehr neutral und das Ganze ging ganz anonym von statten. Das hat mich sehr beruhigt und heute kaufe ich mein Potenzmittel nur noch online. Nebenwirkungen kenne ich nicht mehr. Cialis vertrage ich wunderbar und die Wirkdauer von bei mir 30 Stunden ist optimal. Meine Frau merkt nicht, dass ich früher auch mal 2 Tabletten genommen habe. Die Zweite aber nicht mit ihr genutzt habe.

Trotz niedriger Dosierung gibt es bei Cialis Nebenwirkungen

Posted by Breanne in cialis | Tagged | Leave a comment

Unerwünschte Arzneimittelwirkung ist eine andere Bezeichnung für Nebenwirkungen. Es handelt sich dabei um eine neben der Hauptwirkung auftretende Wirkung. Meist haben Nebenwirkungen einen negativen Beigeschmack, der aber aus der Definition von Nebenwirkungen nicht hervorgeht. Nebenwirkungen können sich durchaus auch positiv auf einen Krankheitsverlauf auswirken. Im Beipackzettel werden verschiedene Nebenwirkungen aufgeführt. Sollte jedoch eine Nebenwirkung auftreten, die nicht im Beipackzettel erwähnt ist, sollte diese dem verschreibenden Arzt mitgeteilt werden. Im Beipackzettel ist genau aufgelistet, wie häufig eine Nebenwirkung auftritt. Die Häufigkeit ist unterteilt in sehr häufig, mehr als ein Patient von 10 zeigt Nebenwirkungen. Häufig bedeutet 1 bis 10 Patienten von Hundert leiden unter Nebenwirkungen. Gelegentliche Nebenwirkungen treten auf, wenn 1 bis 10 Patienten von 1000 Patienten Probleme haben. Seltene Nebenwirkungen kommen bei 1 bis 10 Patienten von 10.000 vor und bei sehr selten sind Nebenwirkungen nur bei weniger als einer Person feststellbar.

Das Risiko auf unbekannte Nebenwirkungen zu treffen, ist bei neuen Medikamenten erheblich größer, als bei Medikamenten, die schon lange auf dem Markt sind. Bei einer Häufigkeit von 1:1 Million müssen rund 6 Millionen Einnahmen beobachtet werden.

Cialis ist ein Arzneimittel. Jedes Medikament hat Inhaltstoffe gegen die Menschen allergisch sein können. Deshalb sollte ein Mann, bevor er Cialis einnehmen möchte, den Beipackzettel genauestens lesen und mit einem Arzt über sein Vorhaben sprechen. Die regelmäßige Einnahme andere Tabletten kann zu Wechselwirkungen mit Cialis führen.

Kopfschmerzen, Übelkeit, Rücken- und Muskelschmerzen können bei der Einnahme von Cialis auftreten, dies ist jedoch sehr selten. Noch seltener kann es zu Schwindel und Hörproblemen kommen. Meistens klingen die Nebenwirkungen schnell wieder ab, aber es kommt manchmal auch zu Dauererektionen, die genau wie stärkere Nebenwirkungen, von einem Arzt behandelt werden sollten.

Was ist Cialis?

Posted by Breanne in cialis | Tagged , | Leave a comment

Cialis ist ein Potenzmittel der neuen Generation. Wie Viagra und Levitra beinhaltet Cialis einen PDE 5 Hemmer. In Cialias heißt der Wirkstoff Tadalafil. In Viagra arbeitet Sildenafil und in Levitra Vardenafil.  Die Wirkstoffe werden nach der Einnahme eine Muskelentspannung verursachen, welche für eine höhere Durchblutung sorgt. Dieser erhöhte Blutfluss wird eine Erektion hervorrufen. Cialis wird dann dafür sorgen, dass Phosphodiesterase gehemmt wird und so die Erektion erhalten bleibt. Cialis ist ein sehr zuverlässiges Potenzmittel, dass etwa 20 Minuten vor dem Sex eingenommen wird. Die Wirkdauer kann bis zu 36 Stunden anhalten in denen ein Mann mehrmals Sex haben kann.

Cialis kann mit oder ohne Mahlzeit eingenommen werden. Sollte es zu einer Mahlzeit eingenommen werden, so ist darauf zu achten, dass diese nicht zu fettreich und nicht zu schwer ist, denn sonst kann die Wirkung später eintreten. Bei zu großem Alkoholkonsum kann die Wirkung eventuell gar nicht eintreten. Grapefruitsaft kann die Wirkung verändern und sollte deshalb nicht getrunken werden, wenn Cialis genommen wird.

images (1)

Trotz der niedrigen Dosierung kann es bei Cialis zu Nebenwirkungen kommen, die dann wie folgt aussehen. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen, aber auch Schwindel und Hautrötungen können auftreten. Meistens sind die Nebenwirkungen sehr schwach. Manchmal kommt es aber auch zu stärkeren B eschwerden oder einer Dauererektionen, die sehr schmerzhaft sein können. In diesen Fällen sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Meistens klingen Nebenwirkungen ab, sobald die Wirkung von Cialis nachlässt.

Eine Einnahme von Cialis ist, genau wie bei anderen Medikamenten auch, nicht ohne Anweisung eines Arztes vorzunehmen. Auch eine Dosisveränderung sollte auf alle Fälle mit dem betreuenden Arzt besprochen werden.

Dieses Potenzmittel kann ganz individuell dosiert werden, da es Tabletten mit 5 Milligramm Wirkstoff, mit 10 Milligramm, mit 20 Milligramm. Die Tabletten mit 5 Milligramm sind zur täglichen Anwendung gedacht.

Es handelt sich bei Cialis um ein gutes und zuverlässiges Potenzmittel, dass schon viele Männer überzeugt hat und weiterhin wird.

Willkommen in meinem Blog über Cialis

Posted by Breanne in Uncategorized | Leave a comment

Ich freue mich euch hier begrüßen zu können. In meinem Blog möchte ich euch über Cialis informieren und eure Erfahrungen kennenlernen. Ich bin selbst betroffen und habe seit einiger Zeit Probleme im Bett. Das hat mich dazu veranlasst, diesen Blog zu machen. Nach dem ich bemerkte, dass es sich nicht nur um ein einmaliges Problem handelt, fing ich an alles zu suchen, was mit dem Thema Erektionsschwierigkeiten zu tun hat. Das Internet war mir eine große Hilfe, denn hier fand ich nicht nur Informationen zu den einzelnen Therapien, sondern auch verschiedene Erfahrungsberichte von betroffenen Männern und Frauen. Auch Frauen sind von Erektionsproblemen betroffen, nicht nur weil sie unglücklich sind, wenn der Mann ihrer Träume nicht mehr so kann, wie er will, sondern auch weil sie Orgasmus Schwierigkeiten haben.

images

Cialis ist ein sehr gutes Potenzmittel, welches für Männer eine perfekte Lösung für ihre Probleme im Bett bietet. Cialis gehört genau wie Viagra und Levitra zu den PDE 5 Hemmern. 1998 wurde mit Viagra der Anfang gemacht. Cialis kam Ende 2002 auf den Markt und hat damit viele Männer glücklich gemacht. Viagra hatte in der ersten Generation viele Nebenwirkungen, die sehr unangenehm sein konnten. Viele hatten große Hoffnungen in Viagra gesetzt, da es vorher keine wirklich angenehmen Methoden gab, um gegen erektile Dysfunktionen anzugehen. Viele sogenannte Medikamente, die es vor 1998 gab, waren von fraglicher Wirkung und die, die Wirkung zeigten sind sehr unangenehm in der Anwendung. Darunter fallen Medikamente, die direkt in den Penis eingespritzt werden oder als Stäbchen in die Harnröhre eingeführt werden. Auch die Vakuumpumpe ist keine angenehme Alternative zu Viagra, Levitra oder Cialis.

Cialis gibt es in verschiedenen Formen, so dass jeder Mann die Möglichkeit finden kann, die ihm gefällt. Cialis wird von Lilly Pharma in Bad Homburg hergestellt. Cialis steht als Tablette in verschiedenen Dosierungen zur Verfügung. Des Weiteren kann Cialis als Kautablette oder als super active gekauft werden. Cialis black ist ein besonders starkes Potenzmittel und Cialis flovared gibt es mit Schokoladengeschmack. Cialis Daily ist für die tägliche Anwendung gedacht.

Diese Potenzpille wird im Volksmund gerne auch „Wochenendpille“ genannt, da die Wirkung bis zu 36 Stunden anhalten kann und das trotz einer niedrigen Dosierung. Während bei Viagra 100 Milligramm Wirkstoff benötigt wird, reichen bei Cialis 20 mg aus. In der 5 Milligramm Dosierung besteht die Möglichkeit Cialis auch täglich einzunehmen. Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist wird es so manchem Mann leichter fallen, wenn er sein Potenzmittel regelmäßig einnimmt. Aufgrund der niedrigen Dosierung treten bei Cialis auch weniger Nebenwirkungen auf, als bei Viagra.

Tabletten ist nicht jedermanns Sache, aus diesem Grund gibt es Cialis auch als Softgelkapseln, Kautabletten und Schmelzstrips. Die Softgelkapsel können leichter geschluckt werden, wie normale Tabletten und sie haben den Vorteil, dass sie sich im Magen viel schneller auflösen. Kautabletten haben einen angenehm minzigen Geschmack und durch das Zerkauen wird der Wirkstoff schneller aufgenommen und beginnt schneller zu wirken. Noch einfacher ist es mit den Schmelzstrips. Sie werden einfach unter die Zunge gelegt und lösen sich dort innerhalb weniger Sekunden auf. Der Wirkstoff wird durch die Mundschleimhaut aufgenommen und die Wirkung setzt sehr schnell ein.